Projekt Beschreibung

Auferstehungssymphonie
Elisabeth Fuchs dirigiert Mahlers 2. Symphonie
Großes Festspielhaus

„Warum hast du gelebt?
Warum hast du gelitten? Ist das alles nur ein großer, furchtbarer Spaß?
Wir müssen diese Fragen in irgendeiner Weise lösen, wenn wir weiter leben sollen.“
– Gustav Mahler

 

Im Abo 25% sparen!

Derzeit nur Abo-Verkauf.
Einzelkartenverkauf ab 8. Juli 2021.

Abo buchen

Gustav Mahlers zweite Symphonie sollte jedes bekannte Format sprengen und sich mit den großen Sinnfragen auseinandersetzen. Bekannt auch als „Auferstehungssymphonie“, lässt sie die Hörer*innen in ihrer überwältigenden Klanglichkeit das existenzielle Ringen des Komponisten nachvollziehen. Er spannt einen fünfsätzigen Bogen von der Totenfeier bis zur Auferstehung. „Mir geht Mahlers Musik unter die Haut. Sie ist so intensiv und voller Extreme – so wie das Leben auch. Im vierten Satz bezieht er erstmals die menschliche Stimme mit ein. Wie Magie berührt sein Urlicht aus Des Knaben Wunderhorn!“, schwärmt Dirigentin Elisabeth Fuchs.

G. MAHLER · Symphonie Nr. 2, c-Moll, „Auferstehungssymphonie“

Alina Adamski · Sopran
Christa Ratzenböck · Alt
Elisabeth Fuchs · Dirigentin
Chor der Philharmonie Salzburg
Philharmonie Salzburg

FR · 06. Mai 2022 · 19:30
Großes Festspielhaus, Salzburg
Konzertdauer ca. 90 Minuten. Konzert ohne Pause.

Einladung zum Mitsingen!
Probenplan und Onlineanmeldung für Chorsänger*innen:
www.philharmoniesalzburg.at/chor

Kartenpreise: 19 € bis 99 €
Im 7er-Abo um 25% günstiger
(Kombinieren Sie 3x Großes Festspielhaus mit 4x entweder Mittwoch, Donnerstag, Samstag oder Sonntag Konzerten in der Großen Aula. Sie haben die freie Wahl und müssen sich nur auf einen Tag festlegen.)
Abos ab sofort erhältlich · Einzelkarten ab 8. Juli

Foto Hände © shutterstock_ Love You Stock
Foto E. Fuchs © Erika Mayer