#philgoesdigital

2018-11-13T09:10:29+00:0012.11.2018|

Ein Hashtag der es in sich hat!

Mit der neuen Formatreihe #philgoesdigital bespielt das Orchester auch den digitalen Raum. Unter #philgoesdigital werden zum einen Aktivitäten auf Instagram und Facebook markiert und zum anderen fasst er die unterschiedlichen Formate unserer digitalen Angebote zusammen.

Welche digitalen Angebote?

  • Für unser digitales Publikum gehen wir immer wieder einmal „live“ online. Ihr könnt dann dem Orchester auf Facebook und Instagram zusehen und zuhören. Unsere „Kulturdigitalistas“ übertragen einige Parts und lassen euch, die ihr nicht vor Ort sein könnt, gerne teilhaben.

Wie das geht? Einfach bei unseren socialmedia Kanälen Facebook und Instagram @philharmoniesalzburg vorbeischauen, zuhören, zusehen und genießen.

  • Für die digitale Community, die mit ihren eigenen Blogs und socialmedia Kanälen wie Instagram und Facebook ihre kulturellen Erlebnisse mit ihren Followern teilen, haben wir mit einer neuen Veranstaltungreihe der „Socialmediaevents“begonnen.

Im Rahmen des Familienkonzertes der Kinderfestspiele „Bach for Kids“ haben wir vergangenen Samstag, 10. November 2018 BloggerInnen eingeladen, hinter die Kulissen zu blicken.

Auf dem Programm stand zunächst ein kleiner Talk mit Julia Lepka-Fleischer, die zur Entwicklung der Kinderfestspiele und der Philharmonie erzählte und über Orchester, MusikerInnen und Programm informierte.

Alles Foto!

Danach wurde gemeinsam die Generalprobe des Familienkonzertes „Bach for Kids“besucht. Die BloggerInnen konnten, je nach idealer Perspektive das gewünschte Bild oder Video generieren und dabei auch auf die Bühne kommen. Während der Generalprobe wurde noch am letzten Feinschliff in Sachen Mikrofone, Lichteinstellungen und Musikpassagen gedreht. Ein Blick hinter die Kulissen sozusagen!

Nach der Vorstellung begaben sich unsere BloggerInnen von den Publikumssesseln hinauf auf die Bühne in die MusikerInnensessel.

Fragen? Nur her damit!

Unsere Dirigentin Elisabeth Fuchs erwartete unsere Gäste zu einem „meet and greet“ direkt auf der Bühne. Es wurde über den Beruf und auch über die Herausforderungen einer Dirigentin, über das Orchester und über die Rolle einer Frau im Kulturbetrieb gesprochen. Elisabeth Fuchs antwortete auf alle Fragen, gab private Einblicke und teilte ihre Sichtweisen.

Geteilte Eindrücke

Unsere sehr interessierten und fleißigen Blogger BesucherInnen haben auf ihren Blogs und Kanälen ihre Eindrücke gepostet. Viel Freude beim Nachlesen!

 

Herzlichen Dank an unsere bloggenden Gäste und wir freuen uns jetzt schon wieder auf zukünftige #philgoesdigital Formate!

Euer Philharmonie Blog