Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die AGBs entfalten ihre rechtliche Wirkung zwischen den Besuchern von Veranstaltungen der Philharmonie Salzburg. Ihr Geltungsbereich erstreckt sich auf Vorstellungen, die von der Philharmonie Salzburg selbst veranstaltet werden, sowie auch auf alle Vorstellungen, für die die Philharmonie Salzburg lediglich die Eintrittskarten verkauft.

1. KARTENPREISE
Es gelten die in all unseren Publikationen angeführten Preise. Ausgenommen sind Druckfehler. Bei Abweichen gelten die in unserem Ticket-Webshop bekannt gegebenen Preise.

2. ERMÄSSIGUNGEN
Ermäßigte Karten können nur erworben werden, wenn die Ermäßigungsvoraussetzungen vorliegen und auch nachgewiesen werden (zum Beispiel: durch einen gültigen Ausweis). Ein Rechtsanspruch auf ermäßigte Karten, auf bestimmte Karten oder Platzgruppen besteht nicht. Die ermäßigten Karten sind pro Person auf eine begrenzt. Ermäßigungen lassen sich nicht kumulieren. Bei unberechtigter Inanspruchnahme einer Ermäßigung kann die Differenz auf den vollen Kartenpreis eingehoben oder der Besucher der Vorstellung verwiesen werden. Der Kaufpreis wird im zweiten Falle nicht erstattet.

2.1. Jugendkarten für Schüler und Studierende
Schüler und Studierende bis zum vollendeten 26. Lebensjahr erhalten für alle eigenveranstalteten Konzerte der Philharmonie Salzburg ermäßigte Karten zum Preis von EUR 12,- (nach Verfügbarkeit), Veranstaltungen in der Salzburgarena sowie Jubiläumskonzerte sind davon ausgenommen. Der Kauf ist persönlich gegen Vorlage eines gültigen Ausweises an der Tages- oder Abendkasse der jeweiligen Veranstaltung vorzunehmen bzw. ist der Kauf auch im Ticketshop auf www.philharmoniesalzburg.at möglich.

2.2. Rollstuhlplätze
Nach telefonischer Vereinbarung können Rollstuhlplätze mit einer Ermäßigung von 50% zum Normalpreis zur Verfügung gestellt werden. Die Vergabe der Rollstuhlplätze erfolgt nach dem Prioritätsprinzip.

3. KARTENERWERB
Auskunft zum Kartenerwerb erhalten Sie von Montag bis Freitag, jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer +43 650 517 20 30, und per E-Mail an tickets@philharmoniesalzburg.at sowie 24 Stunden, rund um die Uhr online über den Ticketshop auf www.philharmoniesalzburg.at sowie an der Tages- oder Abendkasse der jeweiligen Veranstaltung ab 1h vor Vorstellungsbeginn.

3.1. Bezahlung
Bei telefonischer Bestellung: Die Rechnung wird Ihnen zugeschickt, die ABO-Karten werden nach Zahlungseingang zugesendet. Es wird eine Bearbeitungsgebühr iHv EUR 5,00 verrechnet.
Bei Bestellung per E-Mail: Die Rechnung wird Ihnen zugeschickt, die ABO-Karten werden nach Zahlungseingang zugesendet. Es wird eine Bearbeitungsgebühr iHv EUR 5,00 verrechnet.
Bei Bestellung im Ticketshop auf www.philharmoniesalzburg.at: Bezahlung mittels Kreditkarte oder Überweisung. Hier wird keine Bearbeitungsgebühr verrechnet.

3.2 Verfall von nicht bezahlten Karten
Der Anspruch auf bestellte Karten, die bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn nicht bezahlt wurden (d.h. Gutschrift auf dem Konto der Philharmonie Salzburg oder Bestätigung des Betrages durch das Kreditkartenunternehmen), verfällt.

3.3 Ausschluss der postalischen Zustellung
Ab zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Karten nicht mehr postalisch zugestellt werden, sondern lediglich im Ticketshop bzw. an der Abendkasse erworben werden.

3.4 Kartenverlust
Gegen eine Bearbeitungsgebühr iHv EUR 5,00 pro Nachdruck kann bei Verlust der Karte ein Duplikat erstellt werden. Die ursprüngliche Karte verliert dadurch ihre Gültigkeit.

Es liegt in der Verantwortung des Kartenkäufers, die Angaben auf der Eintrittskarte zu prüfen. Bei etwaigen Fehlern wenden Sie sich bitte umgehend an die Mitarbeiter der Philharmonie Salzburg. Spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden.

4. BESONDERHEITEN BEIM ONLINEKAUF
Der Ticketshop auf www.philharmoniesalzburg.at bietet die Möglichkeit, einen Wunschsitzplatz direkt anhand des Saalplanes auszuwählen. Danach erfolgt die Anmeldung als bereits registrierter Benutzer bzw. die Registrierung als neuer Benutzer. Beim Kauf von regulären Karten wird das Ticket nach Eingang Ihrer Zahlung per E-Mail zugeschickt.
Das Ticket ist auszudrucken und zur Veranstaltung mitzubringen und den Saaldienern auf Verlangen vorzuweisen oder mittels mobile ticket bzw. pdf am Smartphone vorzuzeigen. Der Druck des Strichcodes auf dem Ticket muss einwandfrei sein. Kopieren und Verändern des ausgedruckten Tickets ist untersagt. Ausgedruckte Tickets sind vom Umtausch und der Rückgabe ausgeschlossen. Die Bezahlung im Ticketshop ist ausschließlich mittels Kreditkarte oder per Überweisung möglich. Die Abwicklung der Online-Zahlung erfolgt über das Partnerunternehmen Stripe mittels einer gesicherten Datenübertragung (SSL). Die Philharmonie Salzburg übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch kriminelle Machenschaften oder Manipulationen von Dritten entstehen.

5. ABONNEMENTS
Abonnement-Neubestellungen können ebenfalls telefonisch, per E-Mail und im online Ticketshop abgeschlossen werden.

5.1. bestehende Abonnenten
Für bestehende Abo-Kunden haben wir unter philharmoniesalzburg.at bzw. kinderfestspiele.com bereits ein Konto eingerichtet und Ihr Abonnement entsprechend hinterlegt. Wir bieten Ihnen 2 bequeme Möglichkeiten.
1. Loggen Sie sich unter www.philharmoniesalzburg.at bzw. www.kinderfestspiele.com ein und verlängern Sie Ihr Abonnement selbstständig ohne zusätzliche Bearbeitungsgebühr. Die Tickets erhalten Sie automatisch per E-Mail zugesandt und können diese entweder ausdrucken oder als PDF am Smartphone speichern.
2. Melden Sie sich per E-Mail (tickets@philharmoniesalzburg.at bzw. tickets@kinderfestspiele.com) oder per Tel. +43 650 517 2030. Die Rechnung wird Ihnen zugeschickt, die ABO-Karten werden nach Zahlungseingang zugesendet, zzgl. € 5,00 Bearbeitungsgebühr.
Philharmonie-Abonnenten: Ihr Abo verlängert sich automatisch, sofern bis zum 30. April 2019 für die Saison 2019/20 bzw. bis 30. April 2020 für die Saison 2020/21 nichts Gegenteiliges bekanntgegeben wird.

5.2 Übertragbarkeit
Sie können Ihre Abokarte einer dritten Person in Ihrem Namen zum Besuch einzelner Veranstaltungen übertragen.

6. RÜCKNAHME VON EINTRITTSKARTEN
Gelöste Karten werden nicht umgetauscht, der Kaufpreis nicht rückerstattet. Ein Ersatz für nicht oder nur teilweise in Anspruch genommene Karten oder verlorene Karten wird nicht geleistet.

7. AUSFALL ODER ÄNDERUNG VON VORSTELLUNGEN
Wird anstelle des Werkes, dessen Titel auf der Eintrittskarte aufgedruckt ist, ein anderes Werk gespielt oder entfällt die Vorstellung ersatzlos, so erhalten Kunden den Eintrittskartenpreis ganz oder bei Abbruch einer Veranstaltung anteilig zurück. Die Rückerstattung kann auch in Form von Gutscheinen erfolgen.
Besetzungs- und Programmänderungen sowie Änderungen der Beginnzeiten berechtigen nicht zur Rückgabe der Karten. Falls es zu Änderungen kommt, unternimmt Philharmonie Salzburg in einem zumutbaren Rahmen alles Mögliche, den Kartenkäufer darüber zu informieren (per E-Mail, SMS, Brief oder telefonisch). Ein Anspruch auf Information über Besetzungs- und Programmänderungen sowie über Änderungen der Beginnzeiten besteht allerdings nicht. Schadenersatzforderungen wegen nicht erfolgter Information gegen die Kinderfestspiele sind daher gegenstandslos. Es liegt in der Verantwortung des Kartenkäufers, sich selbst über eventuelle Änderungen zu informieren. Die aktuellen Informationen finden Sie auf der Webseite der Kinderfestspiele unter www.philharmoniesalzburg.at.
Bei Abbruch der Vorstellung wird eine Ersatzvorstellung angeboten oder, falls dies nicht möglich ist, der Eintrittspreis nur dann rückerstattet, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte der Aufführung gespielt ist.

8. HAUSRECHT
Mit dem Kauf der Eintrittskarte anerkennt der Besucher die Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes und unterwirft sich dieser. Grundsätzlich gilt, dem Personal des Publikumsdienstes des jeweiligen Veranstaltungsortes ist auf Verlangen die gültige Eintrittskarte vorzuweisen. Jede gültige Eintrittskarte berechtigt zum Besuch der darauf beschriebenen Vorstellung. Es darf nur der auf der Eintrittskarte angegebene Platz eingenommen werden. Der Zutritt zu Veranstaltungen der Philharmonie Salzburg kann Personen verweigert werden, sofern befürchtet werden muss, dass durch sie die Vorstellung gestört oder die übrigen Besucher belästigt werden. Ferner kann der Zutritt verweigert werden, wenn Personen bereits in früheren Vorstellungen die allgemeinen Geschäftsbedingungen missachtet haben. Besucher können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere belästigen oder einen Platz eingenommen haben, der ihnen nicht zugewiesen wurden. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung des Kartenpreises. Der Gebrauch von Mobiltelefonen im Zuschauerraum ist nicht gestattet. Die Mitnahme von Speisen und Getränken in den Zuschauerraum sind ebenso nicht gestattet. Das Rauchen ist strengstens untersagt.

9. BILD- UND TONAUFNAHMEN
Das Herstellen von Bild- und Tonaufnahmen aller Art durch Besucher im Zuschauerraum ist nicht gestattet. Die Besucher erklären sich damit einverstanden, dass im Rahmen von Veranstaltungen erstellte Fotos, Audio- und Videoaufnahmen für Publikationen der Philharmonie Salzburg oder der Kinderfestspiele jederzeit und ohne Anspruch auf eine finanzielle Abgeltung verwendet werden können, und sehen dies nicht als Eingriff in schutzwürdige Interessen ihrer Persönlichkeitsrechte.

Für Mitwirkende jeglicher Art:
Bild- und Tonmaterialien, die bei Proben, Castings, Workshops, Wettbewerben und Aufführungen von Mitwirkenden jeglicher Art entstehen, dürfen ohne jegliche weitere Zustimmung veröffentlicht werden. Sämtliche Rechte für die Nutzung, Verwendung und Veröffentlichung diverser Aufnahmen werden auf  die Philharmonie Salzburg/ Kinderfestspiele übertragen. Die Bild- und Tonmaterialien dürfen zur Illustration, für Werbezwecke sowie Veröffentlichung in sozialen Medien verwendet werden.

10. DATENSCHUTZ
Bei der Reservierung oder Bestellung wird der Kunde aufgefordert, seine persönlichen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) bekannt zu geben. Der Philharmonie Salzburg wird das Recht eingeräumt, diese Daten elektronisch zu speichern. Dieselbe Regelung gilt auch für die Daten der Bezieher von Newslettern der Philharmonie Salzburg.
Der Vertragspartner stimmt zu, dass seine persönlichen Daten, wie Name, Adresse, E-Mail und Telefonnummer zum Zweck der Geschäftsabwicklung, Rechnungserstellung, internen Auswertung für Marketingzwecke und zur Zusendung von Werbematerial (per Post und/oder per E-Mail) für weitere Projekte von Elisabeth Fuchs und/oder der Philharmonie Salzburg verarbeitet werden und die Daten zu den genannten Zwecken an Geschäftspartner weitergegeben werden können, sofern dies zur Geschäftsabwicklung nötig ist.

11. INHALTE UNSERER PUBLIKATIONEN INKL. WEBSEITE
In den Publikationen der Philharmonie Salzburg ist jeweils ein Impressum vorhanden. Die Nutzung der darin enthaltenen Texte und Abbildungen – auch nur in Auszügen – ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung der Philharmonie Salzburg gestattet. Die Philharmonie Salzburg übernimmt keine Haftung für etwaige Fehler oder Schadhaftigkeit ihrer Homepage und Printmedien.

12. HAFTUNG
Der Kunde hat lediglich Schadensersatzansprüche, die aus der Verletzung der Unversehrtheit des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung von vertraglichen Hauptleistungspflichten, das sind jene, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragszweckes notwendig sind, resultieren. Des Weiteren wird auch für Schäden gehaftet, die aufgrund einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Philharmonie Salzburg oder ihrer gesetzlichen Vertreter entstanden sind. Bei Schäden, die durch Erfüllungsgehilfen verursacht werden, ist darauf hinzuweisen, dass ein Zusammenhang mit der vertraglich geschuldeten Leistung bestehen muss, um Ersatzansprüche gelten machen zu können.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Philharmonie Salzburg nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser  fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einem Personenschaden.

13. RÜCKTRITTSRECHT
Die Philharmonie Salzburg gewährt bezüglich dem Kauf von Karten keine speziellen Rücktrittsrechte. Ebenso ist darauf hinzuweisen, dass keine gesetzlichen Rücktrittsrechte im Sinne des FAGG bestehen.

14. BESONDERE REGELUNGEN UND RECHTSWAHL
Diese Geschäftsbedingungen unterliegen dem österreichischen Recht. Die Philharmonie Salzburg behält es sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. Gerichtsstandort ist Salzburg.

15. EU-Streitschlichtung
Angaben zur Online-Streitbeilegung: Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die OnlineStreitbeilegungsplattform der EU zu richten: https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE. Sie können allfällige Beschwerde auch an die E-Mail-Adresse office@philharmoniesalzburg.at richten.

16. Haftung für Inhalte dieser Webseite
Die Philharmonie Salzburg entwickelt die Inhalte dieser Webseite ständig weiter und bemüht sich korrekte und aktuelle Informationen bereitzustellen. Leider kann die Philharmonie Salzburg keine Haftung für die Korrektheit aller Inhalte auf dieser Webseite übernehmen, speziell für jene die seitens Dritter bereitgestellt wird. Sollten Ihnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren. Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

17. Haftung für Links auf dieser Webseite
Die Website der Philharmonie Salzburg enthält Links zu anderen Webseiten, für deren Inhalt die Philharmonie Salzburg nicht verantwortlich ist. Wenn Ihnen rechtswidrige Links auf dieser Webseite auffallen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren. Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

18. COVID-19
Mit dem Kauf einer Karte verpflichten Sie sich dazu die aktuellen Corona Präventionsmaßnahmen für Veranstaltungen seitens des Bundesministeriums einzuhalten. Einsehbar unter: www.oesterreich.gv.at.
Zum aktuellen Zeitpunkt bedeutet dies: eine Abstandsregel von min. 2 Meter, eine fixe Sitzplatzzuweisung und eine Maskenpflicht im gesamten Gebäude sowie während des Konzerts. Weiters ist schriftlichen Anweisungen und den Anweisungen durch das Personal Folge zu leisten. Die Philharmonie Salzburg und die Kinderfestspiele werden im Falle einer COVID 19 – Erkrankung schad- und klaglos gehalten

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Bestellung von Gutscheinen

  1.  Geltungsbereich

Für sämtliche Bestellungen von Gutscheinen über www.philharmoniesalzburg.at oder www.kinderfestspiele.com gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ersichtlich unter: https://www.philharmoniesalzburg.at/impressum-agbs-2/#agb  oder https://www.kinderfestspiele.com/impressum-agbs-2/#agb

  1.  Vertragsschluss

Die Artikelpräsentation auf unserem Portal ist jeweils ein auf den Abschluss eines Vertrages mit dem Kunden gerichtetes, verbindliches Angebot, das der Kunde durch seine Bestellung annimmt. Der Vertrag über den Kauf eines Gutscheins kommt dadurch zustande, dass der Kunde beim Bestellvorgang zunächst angibt, ob ein Print@home-Gutschein oder der Gutscheinversand per Post gewünscht ist. Bei Postversand kommen Zusatzkosten von EUR 5,-hinzu. Im Anschluss daran wird der Gutschein mit dem gewünschten Wert in den Warenkorb gelegt. Dem Warenkorb kann der Kunde die Summe aller Gutscheine entnehmen – dadurch kann der Kunde allfällige Eingabefehler vor Abgabe der Bestellung erkennen und berichtigen. Nach Auswahl des Zahlungsmittels, der Eingabe der personenbezogenen Daten des Kunden und Bestätigung dieser AGB, kann der Kunde vor Bestellung sämtliche Eingaben auf Richtigkeit überprüfen und gegebenenfalls nochmals ändern. Durch Betätigung des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ nimmt der Kunde das Angebot an. Im Anschluss daran wird dem Kunden per E-Mail eine Vertragsbestätigung übermittelt, in welchem alle relevanten Bestelldaten zusammengefasst werden.

  1.  Gutscheinerwerb und –einlösung

3.1 Der Erwerb von Gutscheinen über www.philharmoniesalzburg.at oder www.kinderfestspiele.com ist ausschließlich VerbraucherInnen ab 14 Jahren und UnternehmerInnen vorbehalten. Als VerbraucherIn gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder einer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Die Nutzung und Inanspruchnahme der Webseite und der Erwerb von Gutscheinen zu gewerblichen Zwecken (insbesondere der Handel mit und der gewerbliche Wiederverkauf von Gutscheinen) oder zu Zwecken, die einer selbständigen beruflichen Tätigkeit dienen, ist nicht gestattet. Der Philharmonie Salzburg/ den Kinderfestspiele steht diesfalls das Recht zu, vom Vertrag zurück zu treten, wobei dafür eine sofort an die Philharmonie Salzburg/ die Kinderfestspiele zur Zahlung fällige Bearbeitungsgebühr in Höhe des zweifachen Vertragswertes (Gutscheinwertes) vereinbart wird.

3.2 Eine Bestellung auf der Webseite kann nur in deutscher Sprache vorgenommen werden. Alle relevanten Daten müssen vollständig und wahrheitsgemäß angegeben werden.

3.3 Die Gutscheine sind nicht personengebunden, d.h. es ist lediglich die Vorlage des Gutscheins bei der Einlösung bzw. der Print@home-Gutschein bei der Einlösung an der Abend-/Tageskassa notwendig. Mittels Gutscheincode (ersichtlich auf dem Gutschein unter „Code“) können Sie online unter www.philharmoniesalzburg.at / www.kinderfestspiele.com bezahlen. Eine Sperrung des Gutscheins (etwa bei Verlust, Diebstahl etc.) ist nicht möglich. Für die unrechtmäßige Einlösung eines Gutscheins kann die Philharmonie Salzburg / die Kinderfestspiele daher keine Haftung übernehmen und ist demnach bei Verlust eines Gutscheins nicht zum Ersatz verpflichtet. Eine Barablöse der Gutscheine ist nicht möglich.

  1.  Preise, Zahlung, Lieferung und Versand

4.1 Alle angegebenen Preise sind Endpreise und enthalten die Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer. Die bestellten Gutscheine können bis zu einem Bestellwert von EUR 300,- per Überweisung oder per Kreditkarte bezahlt werden. Es gilt ein Mindestbestellwert von EUR 5,-.

4.2 Für die Lieferung der Gutscheine durch die Österreichische Post AG sind die auf dem Portal angegebenen Versandkosten von EUR 5,- durch den Kunden zu entrichten. Bei Überweisung erfolgt die Lieferung nach Eingang des Überweisungsbetrags auf dem angegebenen Bankkonto, bei Bezahlung mit Kreditkarte wird Ihre Bestellung innerhalb der Geschäftszeiten noch am selben Tag versandt. Die Lieferung und postalische Zustellung der Gutscheine erfolgt innerhalb von 5 Tagen ab Zahlungseingang an die im Rahmen der Bestellung genannte Adresse. Lieferungen sind nur an Adressen innerhalb Österreichs möglich. Schadensersatz bei verspäteter oder nicht erfolgter Lieferung ist außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens der Philharmonie Salzburg / der Kinderfestspiele ausgeschlossen.

  1.  Widerrufsrecht / Rücktrittsrecht

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen, solange der Gutschein noch nicht eingelöst wurde.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Gutscheine in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns
Philharmonie Salzburg
Moosstraße 86
5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 650 517 20 30 (Mo – Fr, 9:00 – 16:00)
E-Mail: office@philharmoniesalzburg.at

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Gutscheine wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Gutscheine unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns per Einschreiben zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.