Projekt Beschreibung

Samstag ins Konzert · Musik als Lebensretterin
Das Frauenorchester von Auschwitz
Musikerin & Zeitzeugin Anita Lasker-Wallfisch zu Gast · Lesung & Konzert

Anita Lasker-Wallfisch kann pandemiebedingt nicht von London nach Salzburg reisen und wird uns deshalb per Videozuschaltung ihre bewegende Geschichte erzählen.

Anita Lasker-Wallfisch ist Zeitzeugin, sie war die Cellistin des Frauenorchesters von Auschwitz. Sie hat überlebt, weil dem Orchester eine Cellistin fehlte. Lasker-Wallfisch erzählt uns ihre bewegende Geschichte und erinnert an die Rolle der Musik in der NS-Zeit als Zwangsarbeit und Lebensretterin. Ein Konzert, welches an die Verbrechen des Nationalsozialismus erinnert, als viele jüdische Komponist*innen und Musiker*innen ermordet oder zur Emigration gezwungen wurden.

Dirigentin Elisabeth Fuchs über das Programm: “Wir spielen einerseits Musik, die jüdische Bezüge hat, wie etwa Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen, das Klezmer – Stück ‚Shalom aleckhem – Rov Feidman!‘, die berührende Filmmusik aus Schindlers Liste von John Williams oder die Uraufführung des 5. Satzes von Leon Keuffers Violinkonzert. Und zum anderen steht am Programm ‚deutsche’ Musik, die Lasker-Wallfisch im Frauenorchester von Auschwitz spielte bzw. spielen musste oder die in dieser verheerenden Zeit gerne gehört wurde: Richard Wagners ‚Tannhäuser Ouvertüre‘, der Bozner-Bergsteiger Marsch von Sepp Tanzer und Robert Schumanns “Träumerei”. ”

Tickets

Im Abo 25% günstiger!

Abo buchen

S. PROKOFJEW · Ouvertüre über hebräische Themen
R. WAGNER · Tannhäuser Ouvertüre
S. TANZER · Bozner-Bergsteiger Marsch
R. SCHUMANN ·  Träumerei
J. WILLIAMS · Schindlers Liste
L. KEUFFER · Violinkonzert 5. Satz · Uraufführung
B. KOVACS · Sholem alekhem – Rov Feidman!
J. S. BACH · Chor “Jesu bleibet meine Freude”

Manca Rupnik · Solovioline
Leon Keuffer
· Solovioline
Filip Brezovšek
· Soloklarinette
Harald Fleissner
· Soloklarinette
Anita Lasker-Wallfisch
· Zeitzeugin (über Videoeinspielung)
Elisabeth Fuchs · Dirigentin
Philharmonie Salzburg

SA · 14. November 2020 · 20:00
Europasaal Kongresshaus, Salzburg
(ursprünglich 17. Oktober)

Alle Karten behalten Ihre Gültigkeit! Sie können mit Ihren ursprünglichen Karten ins Konzert gehen.
Sollten Sie am Ersatztermin verhindert sein oder aus einem anderen Grund nicht kommen können, wenden Sie sich bitte schriftlich an: tickets@philharmoniesalzburg.at und geben Sie an, ob Ihnen der Betrag rücküberwiesen werden soll oder Sie eine Kundengutschrift wünschen.

Kartenpreise: 12 € und 36 € · Im Abo 25% günstiger!
Veranstalter · Karten: Philharmonie Salzburg und Kinderfestspiele

Voraussichtliches Konzertende ca. 21:15.
Konzert ohne Pause.

Foto © Archiv der Autorin Lasker-Wallfisch
Foto © Universität Innsbruck