Projekt Beschreibung

Metamorphosen & Jahreszeiten
mit Cornelia Löscher
Antonio Vivaldi, Max Richter und Richard Strauss
Große Universitätsaula, Salzburg

“Rhetorisch perfekt erzählte Cornelia Löscher die klangmalerischen Inhalte der ‘Vier Jahreszeiten’ … Unmöglich alle Details zu beschreiben! Jede Nuance ein bewusst gestaltetes Glanzlicht. Juwelen alle Phrasen in Wechselrede mit der Konzertmeisterin und der Solocellistin!” – Horst Reischenböck über die Violinsolistin.

Im Abo 25% sparen!

Abo buchen
Tickets
Programmheft

Die “Vier Jahreszeiten” zählen zu den wahrscheinlich meistaufgeführten Musikstücken des Barock. In jedem Konzert porträtierte Antonio Vivaldi eine Jahreszeit. Zusammen mit der Solistin Cornelia Löscher bringt die Philharmonie Salzburg Herbst und Winter zur Aufführung.

Man sagt, der Anblick des zerstörten Münchens 1945 habe Richard Strauss zur Komposition der “Metamorphosen” inspiriert. Es ist ein resignatives, aber auch tröstliches und schwelgerisches Werk, ein emotionales Wechselspiel zwischen Verdunkeln und Aufhellen. Mit “November” des britischen Komponisten Max Richter rundet Elisabeth Fuchs den Konzertabend mit einem bewegenden zeitgenössischen Werk ab.

A. VIVALDI · Der Herbst, Op. 8/3, RV 293 aus “Die vier Jahreszeiten”
D. SCHOSTAKOWITSCH · Kammersymphonie in c-moll, Op. 110a, 1. & 2. Satz
R. STRAUSS · Metamorphosen für 23 Solostreicher
A. VIVALDI · Der Winter, Op. 8/4, RV 297 aus “Die vier Jahreszeiten”
M. RICHTER · November aus “Memoryhouse”
K. JENKINS · Benedictus aus “The Armed Man: A Mass for Peace”

Cornelia Löscher · Violine
Vokaloktett · Einstudierung: Alexandra Helldorf
Elisabeth Fuchs
· Dirigentin
Philharmonie Salzburg

SA · 16. Oktober 2021 · 19:30
SO · 17. Oktober 2021 · 18:00
Große Universitätsaula, Salzburg
Konzertdauer: ca. 90 Minuten ohne Pause.

Kartenpreise: 12 € bis 59 €
Im 4er-Abo und im 7er-Abo um 25% günstiger

Foto © cornelia-loescher