Mosertrio der Philharmonie Salzburg

Van Beethoven bis Birdland

Alt und Jung, Tradition und Revolution. Das Mosertrio beschäftigt sich in seinem Programm mit den großen Umwälzungen in der Musik. Die Musiker*innen beginnen dabei mit Beethoven und gehen über die klassische Moderne bis Jazznummern. Auch eigene Kompositionen dürfen dabei nicht fehlen.
Die drei Musiker*innen spielen in ihrem Programm mit dem Konflikt des klassischen Konzertbetriebs mit der Schaffenskraft neuer Künstlergenerationen. Das Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation wird von allen Seiten betrachtet und es werden Lösungen präsentiert, die Jahrhunderte zuvor zur Erneuerung beigetragen haben.
Vom zeitlosen Klassiker Beethoven über den amerikanischen Komponisten Charles Ives bis hin zu eigenen Arrangements zahlreicher Klassiker des Jazz. Mit kuriosen Fakten und Anekdoten moderieren die drei Musiker*innen durch den Abend und präsentieren auf unterhaltsame Weise einen Querschnitt durch das Repertoire für Klaviertrio.

Musiker*innen: 3
Instrumente: Violine, Cello, Klavier
Genre: Klassik, Jazz, Salonmusik

Für weitere Infos über das Ensemble kontaktieren Sie bitte Julia Mörtelmaier. Vielen Dank!