Twins Quartett der Philharmonie Salzburg

Das Twins Quartett wurde 1998 am Tschaikovskij-Konservatorium Moskau unter Professor Alexandr Galkovsky (Schostakowitsch-Quartett) gegründet. Das Quartett besuchte Meisterkurse bei Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Amadeus Quartetts, des Smetana Quartetts, des Bartok Quartetts und des Hagen Quartetts im Rahmen der Sommerakademie „Prag-Wien-Budapest“, sowie Meisterkurse beim Auryn Quartett, bei Saschko Gawriloff und Mstislav Rostropovitsch. Im Rahmen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes Studium in Köln beim Alban Berg Quartett und bei Prof. Schoneweg (Cherubini Quartett).
Im Jahr 2000 konzertierte das Quartetts bei den “Days of Russian Culture” im Rahmen der EXPO 2000 und gewann den 1. Preis des Internationalen Wettbewerbs “The Heritage of Classics”. 2001 gewann das Twins Quartett den 2. Preis des International Schostakowitsch String Quartet Competition in Moskau und den Béla Bartók Preis. 2002 Finalist des Osaka-Wettbewerbs. 2003 Preisträger des Schubert-Wettbewerb in Graz.
Das Ensemble ist regelmäßiger Gast auf internationalen Festivals wie:
Moskauer Herbst, Haydn-Festival, Schönberg-Festival, Mendelssohn-Festival, Beethoven Fest in Bonn, Salzburger Kulturtage u.v.a. und musiziert mit international bekannten Künstlern wie Tatjana und David Geringas, Alexej Lubimov Sergio Zampetti, Karl Leister, Vladimir Mendelssohn, Jörg Demus, Wassily Lobanov u.v.a.

Musiker*innen: 4
Instrumente: 2 Violinen, Bratsche, Cello, (Klavier)
Genre: Klassik, Romantik

Für weitere Infos über das Ensemble kontaktieren Sie bitte Julia Mörtelmaier. Vielen Dank!