Gesang lernen mit Musiker*innen der Philharmonie Salzburg

Name: Thomas Huber
Instrument(e): Gesang

CV: Der in Bozen geborene Tenor studierte von 2003 – 2005 Gesang am staatlichen Musikkonservatorium „C. Monteverdi“, wo er außerdem auch sein Klarinettenstudium absolvierte. Erste Engagements erhielt er bei dem Festival „Oper im Berg“, Salzburg als 1. Geharnischter Mann (Die Zauberflöte, W. A. Mozart), bei dem Verein „Erlesene Oper“ in Rosenheim als Warnek (Die lustigen Weiber aus Windsor, C. D. von Dittersdorf), an der Universität Mozarteum Salzburg als Don Ottavio (Don Giovanni, W. A. Mozart) und bei der Kammeroper München als Prof. Daumer (Kaspar Hauser, Franz Schubert, Pasticcio-Arangement von Dominik Wilgenbus und Alexander Krampe).
2012 schloss Thomas Huber das Instrumental- und Gesangspädagogikstudium an der Universität Mozarteum Salzburg mit Auszeichnung ab.
Im Frühling 2013 engagierte ihn das Theater an der Rott sowohl für die Hauptrolle des „Hänsel“ in der Neuinszenierung von Humperdincks Oper „Hänsel und Gretel“, als auch für die Rolle des „Toby“ in Stephen Sondheims Musical „Sweeney Todd“.
Nebst regelmäßigen Liedauftritten in Wien, Salzburg, Mailand und Südtirol wurde er außerdem im April 2014 für die Tenorarien aus der Matthäuspassion mit Mitgliedern der Münchner Philharmoniker und des Bayerischen Staatsopernorchesters engagiert.
2015 gastierte der Sänger am Theater Trier bei 9 Vorstellungen. Im Dezember war er in Salzburg als Alfred (Die Fledermaus) zu hören. Anlässlich des Kurt Weill Festivals in Dessau gab er im März 2016 einen Liederabend mit Werken von Schubert, Berger, Marx und Krenek. Im September 2016 debütierte er als 2. Priester und Monostatos-Cover (Zauberflöte, Regie von Peter Stein) an der Mailänder Scala. Außerdem sang er im Sommer 2017 seine erste Hauptrolle bei der Opernbühne in Bad Aibling (Nemorino-Elisir d’amore).
Unter den Dirigenten, mit denen er zusammengearbeitet hat, seien Namen wie Adam Fischer, Marc Minkowski, Dennis Russell Davies, Trevor Pinnock, Ivor Bolton, András Schiff, Leo Hussain, Nabil Shehata, Enrique Mazzola, Kasper de Roo und Claudio Astronio genannt.
Thomas Huber war außerdem Gesangsstipendiat der Benno-Kittl-Stiftung und schloss im Mai 2016 sein Masterstudium in Konzertfach Gesang bei Univ.Prof. Mario Antonio Diaz Varas und O.Univ.Prof. MMag. Wolfgang Holzmair an der Universität Mozarteum Salzburg mit Auszeichnung ab.

Unterrichtsort: Salzburg
Unterrichtssprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch
Hausbesuche gegen Aufpreis (Aufpreis individuell vereinbart): ja (nur Hausbesuche)
Preis € pro 30 Minuten: 15,- €
Preis € pro 45 Minuten: 25,- €
Preis € pro 60 Minuten: 35,- €
Kontakt: hsamat@icould.com