Projekt Beschreibung

Once Upon a Time in America – Ennio Morricone Musiknacht
Die Musik des Oscar-Preisträgers live im Kongresshaus!

Der kürzlich verstorbene, italienische Komponist und Dirigent hat die Filmmusik für über 500 Filme komponiert, manche auch unter dem Pseudonym Leo Nicholas oder Dan Savio. Berühmt geworden ist er durch die Musik zu den „Italo-Western“ von Sergio Leone und Quentin Tarantino, obwohl er „nur“ für etwa 30 dieser Filme die Filmmusik schrieb. An diesem Abend werden bekannte Filmmusiken aus „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Es war einmal in Amerika“, „Gabriel’s Oboe“ aus The Mission, „Cinema Paradiso“ u. a. zu hören sein. Neben Filmmusik hat er auch zahlreiche Orchesterwerke und Solokonzerte, wie das „Terzo concerto“ für Marimba, Gitarre und Streichorchester, komponiert. Die Soloparts dieses Konzertes übernehmen die Salzburgerin Christina Schorn-Mancinelli und der Italiener Ivan Mancinelli. Beiden wurde von Ennio Morricone persönlich zu einer Aufführung des Konzertes in Rom mit folgenden
Worten gratuliert: „Grazie ancora a loro per la splendida realizzazione del mio ‚Terzo concerto‘“.
Ein Konzert zum Andenken eines großen Komponisten und Dirigenten.

Tickets

Im Abo 25% günstiger!

Abo buchen

Christina Schorn-Mancinelli · Sologitarre
Ivan Mancinelli · Marimba
Elisabeth Fuchs · Dirigentin
Philharmonie Salzburg

SA· 8. Mai 2021 · 19:30
Europasaal Kongresshaus, Salzburg

Kartenpreise: 12 € bis 58 €
Veranstalter · Karten: Philharmonie Salzburg

Voraussichtliches Konzertende ca. 21:00.
Konzert ohne Pause.

Foto: © Tsuni USA Alamy Stock Foto & © shutterstock / SINITAR