„Tocar y Luchar haciendo Musica“

2018-10-17T10:34:41+00:0017.10.2018|

Vorgestellt: Violinist Moisés Irajá dos Santos

In der Rubrik: ORCHESTER- EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN möchte ich euch unsere Orchestermitglieder und ihre Instrumente vorstellen.

Der Brasilianer Moisés Irajá dos Santos spielt im Orchester der Philharmonie Salzburg die Violine. Moisés bereichert das Orchester nicht nur mit seiner profunden Erfahrung und seinem breiten musikalischen Spektrum sondern auch mit seinem, für ihn so typischem, lebensfrohem Naturell und seinen schauspielerischen Begabungen. Seit 2010 ist er Orchestermitglied der Philharmonie Salzburg.

Vielseitg begabt

Ihr könnt also unserem Moisés beim Geige spielen lauschen und ihr erlebt ihn auch in diversen Rollen bei unseren Familienkonzerten und Kinderfestpielen, wenn er auf der Bühne schauspielt und tanzt. Ein Multitalent par excellence.

 

Geige spielen als Passion

Seinen ersten Kontakt mit seinem Instrument der Geige hatte er bereits im Alter von 10 Jahren. Die zahlreichen Stationen seines Musikstudiums begannen in der städtischen Stiftung für Kunst in Montenegro, einer Stadt im Rio Grande do Sul im Süden Brasiliens und führten ihn über den Abschluss der Meisterklasse und des Aufbaustudiums auf der Kunsthochschule der Universität von Rio Grande do Sul bis nach Salzburg in die Hochschule Mozarteum. Den Bachelor of Arts hat er bereits abgeschlossen und studiert derzeit für den Master of Arts.

 

Orchestererfahrungen

In Brasilien war er Konzertmeister des Jugendorchesters der OSPA und in Salzburg ist er seit 2008 Mitglied des „Salzburg Chamber Soloists“Orchesters. Auch mit Kammermusik hat er bereits Erfahrungen, da er gemeinsam mit einem Percussionist und einem Kontrabassisten das „Trio Negro“ ins Leben gerufen hat, welches später mit einem Gitarristen zum „Cuarteto Bianco“ wurde.

 

Wordrapp mit Moisés Irajá dos Santos

Was fällt dir spontan zu diesen Begriffen ein?

Musik: „Liebe, Unendlich und Leben“

Salzburg: „Musik, Mozart und Untersberg “

 

Das schönste an einem Instrument ist natürlich der Klang, aber es ist auch spannend mehr über die Instrumente zu erfahren. Was es über die Geige alles Wissenswertes gibt?

Hier einige Facts zur Geige:

  • Die Violine oder Geige ist ein Streichinstrument. Ihre vier Saiten werden mit einem Bogengestrichen mit der Bogenstange leicht geschlagen oder mit den Fingern gezupft.
  • Das Wort Violine wurde im 17. Jahrhundert aus dem Italienischen ins Deutsche entlehnt und bedeutet eigentlich „kleine Viola“. Das ältere deutsche Wort Geige ist ursprünglich eine Scherzbezeichnung für die Fidel und entwickelte sich später zum Gattungsbegriff für Streichinstrumente.
  • Der Resonanzkörper der Violine wird aus Decke, Boden und Zargenkranz gebildet. Dabei wird Fichtenholz Ahorn und Ebenholz verwendet.
  • Der Kinnhalter erleichtert das Halten des Instruments zwischen Kinn und Schulter.
  • Die vier Saiten bestehen aus Naturdarm, der mit Silber- oder Aluminiumdraht umsponnen sein kann, aus Kunststoff oder Stahldraht. Die Saiten werden in Quinten auf die Töne g – d1 – a1 – e2 gestimmt.
  • Der Bogen besteht häufig aus dem Rotholz Pernambuk.

Im Orchester gibt es seit der Barockzeit zwei verschiedene Violinstimmen. In einer groß besetzten romantischen Sinfoniespielen im Allgemeinen 16 Erste und 14 Zweite Geigen. Ganz vorne in der ersten Geigengruppe sitzt der Konzertmeister. Bei uns in der Philharmonie Salzburg gibt es im übrigen auch 30 ViolinistInnen.

 

Mit musikalischen Grüßen

Euer Philharmonie Blog

 

 

 

 

Quelle: Wikipedia